Science Scorecard

Science Scorecard

© Hochschule Kaiserslautern

Die Hochschule Kaiserslautern bewarb sich im Jahr 2014 erfolgreich um die Teilnahme an dem bundesweiten Projekt „Science Scorecard“ des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft. Die ZRW übernahm einen wesentlichen Teil des Finanzierungsbeitrag der Westpfalz und ermöglichte damit die Teilnahme an dem Projekt. Im Rahmen der "Science Scorecard" wurde in 13 deutschen Regionen und Städten untersucht, welche Auswirkungen Hochschulen auf ihr regionales Umfeld haben. Dabei sollten insbesondere die Potenziale der regional ansässigen Hochschulen für die Regionalwirtschaft ermittelt und damit eine Grundlage für eine effektivere Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in der Region gelegt werden. Aber auch hinsichtlich weicher Standortfaktoren stellte sich die Westpfalz dem Vergleich mit den Vergleichsregionen.

Erkenntnis des Projektes: Die Region Westpfalz kann sich mit Recht als Wissensregion bezeichnen. Dies liegt insbesondere am starken Wissenschafsstandort Kaiserslautern, während der Wirtschaft noch Nachholbedarf hinsichtlich der Forschungsintensität attestiert wird. Nicht zuletzt dank ZRW und Science Alliance sei bereits ein erfreuliches Maß der Kooperation erreicht, das in Zukunft aber noch stärker dazu genutzt werden müsse, wissenschaftliche Impulse in die Wirtschaft zu tragen und den akademischen Nachwuchs in der Region zu halten.

Laufzeit: 01/2014 - 05/2016

Projektpartner: Hochschule Kaiserslautern | Technische Universität Kaiserslautern | Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kaiserslautern | Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kaiserslautern | Wirtschaftsförderung Pirmasens | Stadt Zweibrücken (Wirtschaftsförderung)Science Alliance Kaiserslautern