Bestandsanalyse Bildungsübergänge in der Westpfalz

Bestandsanalyse Bildungsübergänge in der Westpfalz

Das oberste Ziel der ZRW ist die langfristige Sicherstellung der Fachkräfteversorgung in der Region. Hierzu müssen insbesondere die  vorhandenen Arbeitskräftepotenziale in Zukunft noch besser genutzt werden. Als Grundlage für die Aktivitäten der ZRW in diesem Feld erstellte die Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz im Jahr 2013 im Auftrag der ZRW eine Hintergrundstudie mit dem Titel "Perspektiven der Wirtschafts- und Bildungsregion Westpfalz".

Darin befasste sie sich insbesondere mit den demografisch bedingten Veränderungen des Fachkräfteangebots in der Westpfalz sowie den bestehenden Aktivitäten zur Erleichterung der Bildungsübergänge des regionalen Nachwuchses. Die Entwicklungsagentur führte hierzu eine umfassende Literatur- und Internetrecherche sowie mehrere Interviews mit überwiegend regionalen Fachexperten durch. Es wurden dabei über 60 Initiativen und Projekte identifiziert, die sich beispielsweise um das Gelingen von Schul- und Ausbildungsübergängen, den Hochschulnachwuchs und fachkräfteorientierte Unternehmensführung kümmern. Die Übersicht verdeutlichte die Vielfalt der Aktivitäten, zeigte aber auch Überschneidungen und Optimierungsbedarfe auf und dient damit als Grundlage der weiteren Arbeit der regionalen Akteure in diesem Feld.

Projektlaufzeit: 03/2013-10/2013

Projektpartner: Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V.

Studie Bildungsübergänge